Lebendiger Ventspilsplatz

Nachbarn machen mit bei den Pflanzaktionen

Von engagierten Bürgern in Knieper wurde angeregt, die monotonen Rasenflächen naturnah aufzuwerten. Hierbei werden sie von den ehrenamtlichen Helfern des NABU-Stralsund und den zuständigen Ämtern der Hansestadt Stralsund unterstützt. 

Bei der nachhaltigen Gestaltung der 5.000 m² großen Fläche soll der bestehende Kinderspielplatz und die Birkengruppe integriert werden. Geplante Schwerpunkte bei der gemeinsamen Umsetzung von naturnahen Pflanzungen bilden blühende Wiesen mit regionalen Saaten, Beerenobst-Sträucher und eine kleine aber lebendige Streuobstwiese.  Und Sitzgelegenheiten soll es geben, um die neugewonnene Natur ganz nah wieder zu geniessen.

Historie

Ventspils ist seit 1987 eine Partnerstadt der Hansestadt Stralsund. Die lettische Hafenstadt liegt an der Mündung des Flusses Venta in die Ostsee.

 

Aber wie sah der Ventspilsplatz früher aus?

 

Streuobstwiesen und Co

Apfel- und Birnenhochstämme stehen häufig auf einer Streuobstwiese zusammen. So kann vorallem die Fläche unter den Bäumen auch für eine extensive Blühwiese genutzt werden, um die Bodenqualität weiterzuverbessern und Lebensraum für bedrohte Tier- und Pflanzenarten zu bieten.

 

Potentielle lokale Sorten am Ventspilsplatz finden sich auf den Seiten des Pomologenvereins-MV

(externer Link)

Nächste Aktionen

Wir treffen uns am 6. März 2021 um 10h00 auf der Grünen Farm/ Arnold-Zweig-Straße 38A unter freiem Himmel. Mit Abstand und Maske wollen wir trotzdem Diskussionen zur Gestaltung führen und Ideen sammeln.  Interessierte  sind besonders aufgefordert mitzumachen.